Aussichtstürme und Wanderheime des Schwäbischen Albvereins

21 Wanderheime sind Eigentum des Schwäbischen Albvereins. Burg Teck und Nägelehaus sind die größten und komfortabelsten Häuser, die Lochenhütte ohne Wasser und Strom ist die kleinste Unterkunftsmöglichkeit. Manche Gebäude haben eine mehr als hundertjährige Tradition. Die Häuser liegen an landschaftlich herausragenden Stellen. Sie sind ideale Ausgangspunkte für Wanderungen in die Umgebung. Meistens ist schon die Wanderung zu den Häusern ein Erlebnis. Die meisten Wanderheime eignen sich hervorragend für einen Familienurlaub (zum Teil Vier- oder Sechsbettzimmer).

Darüber hinaus nennt der Schwäbische Albverein 29 Aussichtstürme sein eigen. Bei Creglingen im Nordosten des Vereinsgebietes bietet der Lichteler Landturm einen Überblick über die Feldfluren der östlichen Hohenloher Ebene, den südwestlichsten  Eckpfeiler bildet der Lupfenturm auf der Südwestalb und der südlichste Turm ist Schwarze-Grat-Turm bei Isny. Traumhafte Weitblicke sind von den Türmen aus möglich, sei es nun übers Unterland vom Eselsburgtum im Stromberg oder zur Alpenkette vom Raichbergturm bei Onstmettingen.

Die Aussichtstürme und Wanderheime können in der Übersichtskarte ausgewählt und angeklickt werden.

Mitglieder – auch solche, die einem Verein im Deutschen Wanderverband angehören – erhalten verbilligte Übernachtungspreise und haben – mit ihren Familienangehörigen – freien Zugang zu den Aussichtstürmen.

Unsere Wanderheime und Aussichtstürme müssen ständig betreut, repariert und auf neuen Stand gebracht werden. Sie sind ein hoher Kostenfaktor für den Verein. Wir freuen uns deshalb über jede Spende.

Spendenkonto Schwäbischer Albverein:
Kontonummer 2 826 000
BLZ 600 501 01 (BW-Bank)
IBAN DE03 6005 0101 0002 8260 00
BIC/SWIFT SOLADEST600